Irland - Austausch mit den Partnerschulen in Clongowes und Glenstal

Der Austausch mit unseren irischen Partnerschulen, dem Clongowes Wood College, Co. Kildare, Irland und der Glenstal Abbey School, Co. Limerick, besteht bereits seit über 20 Jahren. Beide Schulen sind reine Jungeninternatsschulen, Clongowes eine Jesuitenschule (Website: www.clongowes.net), Glenstal eine Benediktinerschule (Website: www.glenstal.com) .

Innerhalb des irischen Bildungswesens sind beide Schulen sehr profiliert, jede Schule für sich ist eine vorzügliche Adresse in Irland.

Der Schüleraustausch mit unseren Partnerschulen aus Clongowes und Glenstal findet im ersten Jahr der Oberstufe statt (momentan Jgst. 10 / EF). Er gestaltet sich so, dass wir ca. 9 Schüler jedes Jahr in den Austausch nach Clongowes geben können. Die Termine sind September, Januar und März, jeweils für ca. 3 Monate.

Partnerinternat in Clongowes (Irland)
Partnerinternat Clongowes in Irland - Foto: Joel Scharff, Abitur 2010

Der Austausch mit Glenstal sieht vor, dass die irischen Schüler im Januar für ca. 2 Monate Gastschüler auf Gaesdonck sind und unsere Schüler zu Beginn des Folgeschuljahres (Jgst. 10/EF) von Mitte September bis Mitte November zwei Monate als Gastschüler im Internat an der Glenstal Abbey School verbringen.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Austausch sind gute schulische Leistungen sowie eine vorbildliche Haltung.

Unsere Schüler wohnen in Irland im Internat und nehmen regulär am Unterricht teil.

Die Schüler, die in den Austausch gehen können, bekommen, ebenfalls für ca. 3 Monate (nicht simultan!), jeweils einen irischen Partner zugewiesen, der im Gaesdoncker Internat wohnt und als Regelschüler auf Zeit am Unterricht der Gaesdonck teilnimmt.

Gleichzeitig bekommen die irischen Gastschüler vier Mal pro Woche zusätzlichen Deutschunterricht (Kosten übernimmt die Gaesdonck).

Partnerinternat Glenstal Abbey School
Partnerinternat Glenstal Abbey School,Irland - Foto: Tobias Peters, Abitur 2011

Der zugewiesene irische Gastschüler wird während der Heimfahrtswochenenden (und ggf. in den Ferien) in der deutschen Gastfamilie wohnen und selbstverständlich in angemessen gastfreundlicher Weise als Familienmitglied betrachtet und behandelt.

Die Gaesdoncker Schüler, die am Austausch teilnehmen, tragen die Verantwortung dafür, versäumte unterrichtliche Inhalte nach Rücksprache mit den jeweiligen FachlehrerInnen aufzuarbeiten. Für etwaige entstehende Defizite übernimmt die Schule keine Haftung.

Die Bewerbungen für Glenstal werden bis Mitte/Ende November eines jeweiligen Schuljahres gesammelt (formlos, 1 Din A 4-Blatt).

Die Bewerbungen für Clongowes werden bis Ende März gesammelt. Die Auswahl wird von den jeweiligen Klassenlehrern (9er-Klassen), den Fachlehrern sowie von den Erziehern aus dem Internat nach Absprache mit der Koordinationsleitung vorgenommen bzw. befürwortet. Bei gleicher Eignung haben interne Kandidaten Vorrang.

Loading...
Loading...