Gocher Steintorlauf 2016
„Da simmer dabei! Dat is prima!“

Zu den Klängen der Kölner Karnevalskultband „die Höhner“ und bejubelt von den Zuschauern liefen unsere Schülerinnen und Schüler nach ihrem Steintorlauf in das Hubert-Houben-Stadion in Goch ein. Auch in diesem Jahr hatte die Gaesdoncker Lehrerin Dana Huppertz wieder eine beachtliche Anzahl Schülerinnen und Schüler motivieren können an dem Lauf, der am Niederrhein einen besonderen Ruf genießt, teilzunehmen. Die Kids waren am vergangenen Sonntag auf die 2 km lange Strecke gegangen und unter dem Jubel der Zuschauer wieder in das Stadion eingelaufen. Im vorigen Jahr hatte die Lehrerin sogar einen Preis für die höchste Teilnehmerzahl einer weiterführenden Schule entgegengenommen. Bleibt abzuwarten, ob wir auch in diesem Jahr wieder mit den meisten Schülern dabei waren.


Gaesdoncker Kinder College feierte den Abschluss des Studienjahres
Kleine Forscher stellen ihre Ergebnisse vor 

Geheimcodes knacken, selbständig programmieren, selbst hergestellte Brause und Lautsprecher, beachtliche Theateraufführungen – auch auf chinesisch –, untersuchte Kunstwerke und Experimentieren mit selbst produziertem Klebstoff. Das sind die Dinge, mit denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kinder College im vergangenen Studienjahr beschäftigt haben. Es ist schön zu sehen, was Kinder in diesem Alter alles kognitiv leisten können, wenn man sie nur altersgerecht und spielerisch motiviert. Freudestrahlend wurden die Ergebnisse von den Teilnehmern den Eltern, den Freunden und anderen Interessierten gezeigt. Stolz erhielten die Kinder des Kinder College ihre Teilnahmezertifikate, bei dessen Verleihung auch der Gocher Bürgermeister Herr Knickrehm und Herr Kleinen von der Stadt Goch anwesend und sichtlich erfreut an den Ergebnissen der Kinder waren. 

Pfingstlager 2016

Am Pfingstwochenende schlugen die Gaesdoncker Pfadfinder ihre Zelte am Querdamm in Zyfflich auf. Und nachdem die Zelte gegen Wind und Wetter gesichert waren, stürzten sich die Teilnehmer kopfüber ins fröhliche Lagerleben. Es wurden Spieleklassiker wie Schinken, Flaschenspringen, Stratego oder Capture the Flag ausgepackt. Am Abend dann saßen alle gemütlich um das wärmende Lagerfeuer und sangen aus den neuen „LaLiBus“ (Lagerliederbücher) frische Songs und altbekannte Evergreens. 

Abschlussgrillen des Gaesdoncker Flüchtlingsprojekts

Menschen stärken, Ausstrahlung gewinnen

Mit einem Grillen an der Pfadfinderhütte fand das Projekt „Menschen stärken“, bei dem Gaesdoncker Schüler und Lehrer sieben Monate lang Flüchtlingen aus Goch und Umgebung die deutsche Sprache beigebracht hatten, nun seinen gelungenen Abschluss. Eingeladen waren alle Teilnehmer des Projekts, 40 Flüchtlinge sowie 71 Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis Q1 und 17 Lehrer, die ehrenamtlich in ihrer Freizeit die Sprachkurse durchgeführt hatten. Ebenso begrüßen durften wir Vertreter des Rotary-Clubs Kleve Schloss Moyland und des Taxi-Unternehmens Wolff, ohne deren finanzielle und logistische Unterstützung sehr viel nicht möglich gewesen wäre. Ihnen und der Firma Bogers, die uns immer wieder kostenlos Büro- und Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt hat, gilt unser herzlichster Dank.
Was hat das Projekt „Menschen stärken“ in den vergangenen Monaten alles erreicht?

Gaesdoncker Malteser Sanitätsdienst
Exkursion zur St. Anna-Klinik

Am 24.5.2016 unternahm der Gaesdoncker Sanitätsdienst eine Exkursion St.Anna-Klinik in Duisburg-Huckingen, die unter der Trägerschaft der Malteser steht. Ermöglicht wurde diese Fahrt durch das Engagement von Frau v. Elverfeldt, so dass die Schülerinnen und Schüler durch die Pflegedienstleitung des Krankenhauses Einblick in die Organisation und Arbeitsweise dieser Klinik erhielten, in der jährlich 14000 Patienten stationär und etwa 26000 ambulant behandelt werden. Auch Schwester Theogarde und unser Malteser Ausbilder Thomas Reykers nahmen an dem Ausflug teil. Schwerpunkte bildeten hier die Kardiologie-, Geburtshilfe-, Palliativ-  und Orthopädie-stationen, worüber unsere SanitäterInnen interessante Informationen erhielten. Dabei wurde unter anderem konkret gezeigt, wie eine Gipsschiene angelegt wird. Gegen Mittag wurden wir dann zu einer Mahlzeit in die wohlgestaltete Mensa der St.Anna-Klinik eingeladen. Auf diese Weise erlebte der Gaesdoncker Sanitätsdienst einen Tag im Sinne der Gemeinschaft und der Fortbildung.

 

Mai 2016

 

Neuigkeiten aus dem Lehrerzimmer

 

Wir freuen uns sehr, dass Frau Marie-Christin Küppers nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Referendariates seit dem 01.05.2016 wieder als Lehrerin für die Fächer Englisch und Biologie bei uns tätig ist. Herzlich willkommen zurück. Ebenso herzlich begrüßen wir unsere neuen Referendare, die seit dem 13.05.2016 unser Team verstärken.

 

Trotz der schlechten Wetterbedingungen...

Grillen der Firmlinge mit Weihbischof Theising
Am Montag, 23. Mai verbrachten die Firmlinge der Jahrgangsstufe EF einen Abend mit Weihbischof Theising in Xanten. Wegen des nasskalten Wetters konnte das Grillen leider nicht im bischöflichen Garten stattfinden; so rückten alle einfach im Sitzungssaal etwas zusammen. Schnell kamen die Jugendlichen mit dem Weihbischof ins Gespräch, der aus seinem Leben und von seinem Weg als Priester und Bischof erzählte. Eine kleine Gruppe konnte sogar das Bischofshaus noch genauer erkunden, denn um die Ernennungsurkunde zum Bischof sehen zu können, wurde die Gruppe durch die Wohnung des Weihbischofs geführt. Vielen Dank an das Grillteam und den Weihbischof für den trotz Regens gelungenen Abend!


Für die Besucher der Website
Gaesdonck in den Medien

Um es den Besuchern unserer Website etwas einfacher zu machen, sich über unsere Medienpräsenz zu informieren, haben wir eine neue Rubrik unter dem Hauptmenüpunkt "Gaesdonck" eingerichtet. Hier möchten wir künftig alle Links von aktuellen Artikeln oder Berichten über die Gaesdonck veröffentlichen, damit sich dann jeder ein Bild über die Präsenz unserer Schule und unseres Internates in den Medien machen kann. Wer einen Artikel über die Gaesdonck gefunden hat (der öffentlich im Netz zugänglich ist), kann gerne diesen Link an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Familientag und Tag des offenen Internats
Ein Tag des Kennenlernens auf der Gaesdonck

 Am Tag des offenen Internates, wie der frühere Familientag heute auch genannt wird, werden sowohl die neuen Schüler des kommenden Schuljahres eingeladen als auch Interessenten, die sich über das Internat oder Tagesinternat informieren möchten. So besuchte am heutigen Tag des offenen Internats auch eine Vielzahl künftiger Sextaner, die von Direktor Broeders begrüßt wurden, mit ihren Familien unseren weitläufigen Campus.  Traditionell wird dieser Tag immer von unserem Internat vorbereitet und  als großes Spielfest mit diversen Spielgeräten auf dem Sportplatz gestaltet. Natürlich liegt mittlerweile auch ein Schwerpunkt auf der Information von Interessenten für das Internat bzw. für das Tagesinternat. 

Tag der Ehemaligen 2016
Es ist etwas Besonderes Gaesdoncker zu sein.

Soviel vorweg, diese Aussage, die hier als Überschrift über diesem Artikel prangt, trifft eigentlich für jeden Gaesdoncker zu. Sie schließt Eltern, Mitarbeiter und die Schüler ebenso ein, wie unsere Ehemaligen. Und um genau diese ehemaligen Schülerinnen und Schüler ging es an diesem Samstag. Morgens hatten die Schülerinnen und Schüler bereits ihre sportlichen Fähigkeiten in den Dienst der Stipendienstiftung gestellt und am Nachmittag gab es ein besonderes Programm für die zahlreich erschienenen Ehemaligen.  Zunächst hatte der Organisator des Tages Simon Phillips eine Informationsrunde für unsere Oberstufenschülerinnen und -schüler organisiert. In Gesprächsrunden berichteten die  Alumni,  die bereits in ihren Berufen etabliert sind, von ihren Berufen  oder diejenigen, die noch studieren, wiesen auf die Tücken ihrer Studienrichtungen hin. 

Gaesdoncker Stiftungslauf 2016
Runde um Runde

Wenn sich das Schuljahr so langsam dem Ende zuneigt, wird es meist turbulent auf der Gaesdonck. Es gibt viele Veranstaltungen, die man gerne in die Zeit legt, wo die Gaesdonck am schönsten ist. Es ist der Frühling, wenn alle Blumen blühen und die Vegetation in ihrer Blüte steht. An solchen Tagen, an denen das Gaesdoncker Gelände (nicht zuletzt dank der fachkundigen Hand unserer Gärtner)  am eindrucksvollsten wirkt, veranstaltet man gerne einen Stiftungslauf, bei dem die Schülerinnen und Schüler Runde um Runde über  unseren Campus drehen und dabei Geld (meist Spenden ihrer Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannten) einsammeln, die dann einem guten Zweck zugeführt werden. Diesmal liefen unsere Schülerinnen und Schüler für die Stipendienstiftung. Diese Stiftung und besonders die Stifter sollten sich im Laufe des Tages, am Tag der Ehemaligen,  nach und nach einfinden und auch gemeinsam einen Tag verbringen. Zunächst aber waren es unsere Schüler, die durch besonderen Ehrgeiz die Gaesdonck mehrfach umrundet haben, um etwas zum Stiftungsvermögen der Stiftung beizutragen. Die Gaesdoncker Stipendienstiftung unterstützt Familien, die bei der Finanzierung des Internatsbesuchs Unterstützung benötigen.

Pfadfinderlager 2016
Pfingsten in Zyfflich

Auch in diesem Jahr veranstaltete der Gaesdoncker Pfadfinderstamm Sankt Augustinus wieder ein Lager am Pfingstwochenende. Diesmal hatte man in Zyfflich bei Kranenburg einen Lagerplatz gefundenen, um hier die Zelte der Gaesdoncker Pfadfinder aufzubauen. Es ist bei den Gaesdoncker Pfadis eine lange Tradition, Eltern, Lehrer, Erzieher und Ehemalige zum Pfingstlagergottesdienst einzuladen und anschließend bei einem Grillabend den Abend ausklingen zu lassen. Wenn auch am Himmel bedrohliche Wolken erschienen, so blieb es doch einigermaßen trocken, wie übrigens die meiste Zeit des Lagers. Die Pfadis ließen sich von den kühlen Temperaturen nicht aus der Ruhe bringen und feierten gemeinsam mit dem Spiritual und den Gästen den Lagergottesdienst. Im Anschluss gabe es noch die Beförderung einiger Pfadfinder zB. vom Jungpfadfinder zum Pfadfinder oder vom Pfadfinder zum Rover.

„Heute ist so ein schöner Tag“

Internatsfahrt nach Den Haag

An Christi Himmelfahrt fuhren alle Internen der Gaesdonck mit einem Reisebus nach Den Haag und danach an den Strand. Wir hatten zwei Stunden Aufenthalt in der schönen Innenstadt von Den Haag, wo einige Gruppen erstmal zu einer Fritterie gingen, um die besten Pommes Den Haags zu essen.

JUST ENJOY THE RIDE
Nachtwallfahrt nach Nimwegen

Am Sonntag, den 8. Mai um 04:25 Uhr, haben wir uns alle in der Krypta getroffen. Insgesamt waren wir achtzehn Teilnehmer/innen, die sich für die Nachtwahlfahrt dieses Jahres angemeldet haben. Der Spiritual leitete die bevorstehende Reise mit eigenen Worten, Anstößen und Gebeten ein. 

Zum Tod von OStR i.R. Christa Hering am 3. Mai 2016

In Erinnerung an Frau Hering und ihre Gaesdoncker Zeit von 1975 bis 2009

Am vergangenen Dienstag ist OStR i.R. Christa Hering nach langer Krankheit in ihrer Heimatstadt Werl verstorben. Als verständnisvolle, couragierte Kollegin und Freundin wird sie uns im Gedächtnis bleiben.

Vom Neuntklässler zum „Zweitzeugen“
Zeitzeugin Eva Weyl berichtet aus ihrer Kindheit im Judendurchgangslager Westerbork

Am Freitag, den 22. April, war erneut Eva Weyl als Zeitzeugin zu Gast, um vor und mit den Schülerinnen und Schülern der neunten Klassen zu sprechen. Zuerst sprach die Niederländerin mit Klever Wurzeln in ihrem dreigeteilten Vortrag über die Geschichte ihrer Familie vor dem Krieg bzw. vor dem Überfall Deutschlands auf die Niederlande. Der zweite Teil befasste sich schwerpunktmäßig mit der Zeit im Lager. Im anschließenden dritten Teil war die Zeit ab der Befreiung des Lagers Gegenstand ihrer Erzählung. Im Rahmen ihres Vortrags verstand sie es eindrucksvoll immer wieder Bezüge zu den „großen Linien“ der Geschichte herzustellen. So wurde das individuelle Schicksal ihrer Familie immer wieder mit der Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung der Juden in Deutschland und in den besetzten Gebieten sowie der häufig mangelnden finanziellen Entschädigung nach dem Ende des NS-Regimes verbunden. Dabei beeindruckte sie die Schüler insbesondere durch ihre offene Art, mit der sie ohne Groll auch über sehr persönliche Erinnerungen sprach.

Firmung 2016
Weihbischof Theising firmte auf „seiner“ Gaesdonck

Man merkt schon, dass sich der Weihbischof auf der Gaesdonck wohlfühlt. In einem „Meet and Greet“ vor dem eigentlichen Gottesdienst stellte sich der Xantener Weihbischof den Fragen der Gaesdoncker Firmlinge, die ihm von einer Schülerin und einem Schüler gestellt wurden. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Direktor der Gaesdonck, Peter Broeders, und den Spiritual, Cornelius Happel, antwortete der Würdenträger freimütig und locker auf die Fragen der Firmlinge. Er sagte, für ihn sei die Firmung auch etwas Besonderes gewesen und seine Entscheidung, Priester zu werden, habe auch mit dem Empfang der Firmung vor vielen Jahren zu tun gehabt. 

Firmvorbereitung

24 Stunden Kloster
Ein weiteres Mal hat sich die Firmgruppe unter der Leitung von Dominique Huyben vom 28. bis 29. April 2016 auf einen Ausflug gemacht. Diesmal war das Ziel die Abtei Königsmünster in Meschede. Der zweitägige Aufenthalt verdeutlichte den Firmlingen den Tagesablauf im Kloster. Auf dem Programm standen mehrere Messen und Gebete, aber auch ein kommunikativer Austausch mit Pater Maurus, in dem er über sein Leben hinter den Pforten des Klosters erzählte. Besonders einprägsam waren für alle Gäste die vorherrschende Disziplin und der strikte Zeitplan, an die sich die Mönche jeden Tag halten müssen. Pater Maurus zeigte allen im Anschluss das komplette Klostergelände, einschließlich der Schule, den verschiedenen Arbeitsplätzen und Lebensräumen der Mönche und Äbte.
Nach dem Aufenthalt reflektierte man das Erlebte in einer Eisdiele und schloss mit den Erfahrungen ab.

Freizeitgestaltung am Sonntag
Haus Phönix besucht ein Shakespeare-Stück in Krefeld im Theater

Die Jungen der Q1 aus der Internatsgruppe von Haus Phönix gestaltete ihren Sonnagnachmittag kulturell anspruchsvoll. Sie besuchte die Tragödie Macbeth im Krefelder Stadttheater. Schon vor Monaten wurden die Karten bestellt. Alle waren erstaunt darüber, wie viele Jugendliche außerdem noch im Theater waren. Die Handlung war natürlich für die jungen Leute gewöhnungsbedürftig. Zum Ausklang dieses Tages ging die Gruppe dann noch in Krefeld gemeinsam zum Essen. Alle empfanden den gemeinsamen Tag als gelungen.

Eine intensive Begegnung
Eine Firmgruppe besucht die Franziskanerinnen in Thuine

Am Wochenende besuchte die Firmgruppe von Herrn Kisters das Kloster in Thuine, mit dem die Gaesdonck schon seit langer Zeit verbunden ist, weil dort auch seit Jahren die Exerzitien der Q2 durchgeführt werden. Wie immer wurden wir im Haus Agnes sehr freundlich und gastlich aufgenommen. Vor allem Schwester Bonaventuris aus dem Internat nahm sich viel Zeit um mit den Jungendlichen über das Leben im Kloster, die regelmäßigen Gebetszeiten, verschiedene Berufungen zu sprechen und anschließend auch noch bei einer ausführlichen Führung das Gelände zu zeigen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich beeindruckt von diesem Tag, gerade auch weil Sie einen ganzen Tag an den Gebetszeiten der Schwestern teilnehmen konnten.

Abiball 2016
Einladung für die Ehemaligen

Liebe Ehemalige, wir, die Abiturienta 2016, möchte die Tradition gerne fortsetzen und laden euch hiermit herzlich zum inoffiziellen Teil unseres Abiballs am 24. Juni 2016 ein, um mit euch unseren Abschluss zu feiern. Wie jedes Jahr findet der inoffizielle Teil um 23 Uhr im Anschluss an die offiziellen Feierlichkeiten in der Gaesdoncker Sporthalle statt. Für ausreichend Getränke ist natürlich auch wieder gesorgt.

Hier klicken, um sich anzumelden.

ERSTER GAESDONCKER BEI EINER YOUNG LEADERS-VERANSTALTUNG

51. young leaders akademie in Berlin/Strausberg

Vom 22. März bis zum 27. März 2016 fand in Strausberg die 51. young leaders akademie statt. Ich hatte dabei das Glück, nach erfolgreicher Bewerbung einer der 121 Teilnehmer aus ganz Deutschland zu sein, die allesamt als Gemeinsamkeit das Ausüben eines Ehrenamtes oder einer Führungsposition in der Schule hatten.

Weitere Informationen zum Pfingstlager 2016

Im Bild (weiter klicken) finden Sie weitere Informationen zum Lagerplatz. Dieser befindet sich ca. 100m hinter der Adresse „Zum Querdamm 78 in Zyfflich“.
Wir möchten Sie bitten, auf dem markierten Parkplatz zu parken und den Weg zum Lagerplatz zu Fuß zu gehen, da wir auf dem Lagerplatz nicht die Parkmöglichkeiten, wie in den letzten Jahren haben.
Unsere Lagerleitung wird (über das Lager) unter der folgenden Nummer zu erreichen sein: 01575 / 3293161

Nur Fliegen ist schöner…
Haus Georg im „Superfly“

Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Hausfahrt der Juvenatsgruppe „Haus Georg“ statt.
22 Mädchen machten sich gemeinsam mit ihrer Erzieherin auf den Weg nach Duisburg zur Trampolinhalle „Superfly“.
Dort angekommen ging es auch direkt los. Die Mädchen erkundeten die große Trampolinlandschaft und konnten an verschiedenen Stationen ihre Geschicklichkeit auf die Probe stellen.
Nachdem sich alle ausgepowert hatten, ging es zurück zur Gaesdonck. Zum Abschluss hatten sich die Mädchen noch ein Eis in der Sonne verdient!

Die Ehemaligen setzten sich durch...

24. Gaesdoncker Fußballturnier 2016

In diesem Jahr nahmen zehn Mannschaften an dem Fußballturnier teil. Außer unseren Internatsmannschaften und der Mannschaft der Erzieher und Lehrer, die im letzten Jahr das Turnier gewinnen konnten, waren noch fünf Abi Jahrgänge(2007,2010, 2013, 2014,2015) vertreten.

Ein schöner gemeinschaftlicher Abend…
Die Mittelstufe läutet die Grillsaison ein

Nach dem großen Gaesdoncker Fußballturnier haben die Schüler und Schülerinnen der Mittelstufe des Internates das schöne Wetter genutzt um den Grill anzuschmeißen. Während die meisten beim Fußballturnier eingebunden waren, hatte Herr Huyben mit einigen Schülern den Grillabend vorbereitet. Neben einem hausgemachen Pellkartoffel- und Nudelsalat, gab es eine reichliche Auswahl an verschiedenen Fleischsorten. Es war ein gemütlicher Abend mit guten Gesprächen und der ein oder anderen sportlichen Betätigung auf dem Gaesdoncker Sportplatz.

Loading...
Loading...