Heureka - Mensch und Natur
Emil und die Naturwissenschaften - Herzlichen Glückwunsch

Wisst Ihr, was "Heureka!" bedeutet? Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet es "Ich hab's (gefunden)!". Bekannt geworden ist dieser Ausruf durch eine über viele Jahrhunderte überlieferte Anekdote über Archimedes von Syrakus. Demnach hatte er, in der Badewanne liegend, einen Geistesblitz und entdeckte hier das Archimedische Prinzip. Auf jeden Fall lief er danach vor lauter Freude nackt durch die Stadt und rief dabei "Heureka!". Seitdem ist "Heureka!" ein freudiger Ausruf nach der erfolgreichen Lösung einer schwierigen Aufgabe. Im November 2016 haben insgesamt 320 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 am Schülerwettbewerb „HEUREKA! Mensch und Natur“ teilgenommen und sich 45 Fragen schwierigen Fragen gestellt, die in nur 45 Minuten beantwortet werden mussten. Dabei waren jeweils drei Antwortmöglichkeiten vorgegeben.

Der Schülerwettbewerb hat alle naturwissenschaftlichen Themen beinhaltet. Es wurden Fragen zum Thema Mensch und seiner Umwelt gestellt, die sowohl Tiere und ihre Rekorde, wie auch Pflanzen beinhaltet haben. Außerdem wurden das Wetter, chemische und physikalische Phänomene ebenso thematisiert, wie die Themen Technik, Energie und Fortschritt. Einige werden sich vielleicht noch an die Fragen „Wie viele F-Tasten hat normalerweise eine deutsche Computertastatur?“, „Warum sind viele Flamingos rosa?“ oder „Was passiert, wenn ein Gewässer „umkippt“?“ erinnern.

In dieser Runde haben insgesamt 38.000 Schülerinnen und Schüler aus 14 Bundesländern und Spanien an dem Wettbewerb teilgenommen! Dementsprechend hat sich das Warten auf die Ergebnisse und Preise länger hingezogen. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und ein Kartenspiel. Jedoch konnten sich einige Schülerinnen und Schüler auf besondere Preise freuen, die von Frau Mann und Herrn Broeders am 20.03.2017 in der ersten großen Pause verliehen wurden. Besonders zu erwähnen sind Emil Verdonck (8a), der mit 168 von 180 möglichen Punkten den ersten Platz in der Landeswertung NRW erzielt hat und Tyler Wolff (6a), der mit 160 von 180 möglichen Punkten den dritten Platz in der Landeswertung NRW erzielt hat. In der schulinternen Wertung haben: Max Gilles (5c),Carla Eppelt (5d), Kersten Peeters (6a), Johannes Hüskens (7b), Anna Bojko (7c), sowie Bastian van Heumen (8b) den ersten Platz erzielt. Hannah Feith (5a), Paul Nagelschmitz (5c), Mattis van Baal (5c), Noah Koppers (6c), Alexander Duif (6c), Matthias Stanetzky (7b), Filip Beckmann (7c), Zoe Martens (8a), sowie Lenn Martens (8a) haben den zweiten Platz erzielt. Theresa Koppers (5c), Amon Cox (5c), Nils de Greeff (5d), Nick Lamers (5d), Johannes Billion (6a), Mia Pricken (6c), Florian Braun (6c), Erwin Nowak (7c), Jamy-Lee van den Bungelaar (7a), Bastian Ruther (7b), Anneli Bendiek (7b), Lars Hemmers (8c), sowie Leon Naß (8c) haben den dritten Platz erzielt. Wir gratulieren allen Siegern!

 











Loading...
Loading...