Adventskonzert 2016  
Wenn musikalische Vielfalt auf dem Stundenplan steht...


Schon seit einigen Jahren werden beim Gaesdoncker Adventskonzert die Aufführungsorte geteilt. Ab 16.00 Uhr hörte man einige Chöre, Instrumentalisten und auch besinnliche Gedanken zum Advent in der Klosterkirche, um dann das Adventskonzert nach einer kleinen Pause in der Aula fortzusetzen. Zunächst hatte Manfred Hendricks, Gaesdoncker Musiklehrer und Leiter der Gaesdoncker Musikschule, mit einigen Chören verschiedene Stücke eingeübt, die dann in der Klosterkirche den richtigen, würdigen Rahmen fanden. Die Unterstützung des Gaesdoncker Gitarrenensembles unter der Leitung von Markus Birkhoff und verschiedene Instrumentalisten verliehen den Darbietungen noch einmal eine besondere, getragene Atmosphäre.  Nach einer kleinen Pause in der Pausenhalle, bei der Kaffee und Kuchen angeboten wurde, wurde das Konzert dann in der Aula fortgesetzt. Ein Höhepunkt war sicherlich die Präsentation des Videos „Do they Know it´s Christmas“ von der Gaesdoncker Schulgemeinschaft und der Lehrerband „Black Peat“, bei der zum Video live gesungen wurde (das Video haben bereits zusammengenommen 20.000 User im Internet wahrgenommen). Hier der Link zum Gaesdoncker Weihnachtsvideo

Wie schon in der Kirche waren hier wieder viele sehr gute und talentierte Musiker zu hören und zu sehen. Auch in der Aula setzten sich wieder hervorragende Musiktalente, wie zuvor in der Kirche, in Szene. Ob Sextaner, Quintaner, der Gospelchor, aCAGella oder die Bigband unserer Schule - alle dokumentierten wieder einmal, dass Musik und talentierte Musiker ein elementarer Bestandteil unserer Schule sind. Als besonderen Leckerbissen gab es auch schon einen Vorgeschmack auf das Piraten-Musical, das vom Musik- und Literaturkurs im kommenden Sommer aufgeführt wird. Die Bigband übergab Frau Schwiebbe, der Vorsitzenden des Hilfsvereins Mumaaso e.V.(eine Organisation die sich für Schulprojekte in Uganda einsetzt) einen Scheck in Höhe von 2000 Euro, der von Frau Schwiebbe direkt an ein Schul-Hilfsprojekt in Uganda geleitet wird und bei einem Benefizkonzert "erspielt" wurde. Die Weihnachstzeit ist sicherlich ein geeigneter Zeitpunkt, auch an Menschen zu denken, die auf unsere Hilfe angewiesen sind.
Zum Schluss des Konzerts überraschte dann noch Direktor Broeders mit einer gelungenen Idee, als er zusammen mit der Bigband  - statt einer Rede -  selbst ein traditionelles Weihnachtslied (Have Your Self A Merry Little Christmas) mit einem entsprechenden Weihnachtsgruß auf der Bühne vortrug. Auch hier zeigte sich bei unserem Direktor ein musikalisches Talent, das er hin und wieder bei der internationalen Musicalgruppe KISI aufblitzen lässt, wo er ehrenamtlich engagiert ist.

Natürlich bedanken wir uns bei unseren Musiklehrern Manfred Hendricks (1. Teil in der Kirche) und Daniel Verhülsdonk, der für den zweiten Teil in der Aula verantwortlich zeichnete, für diesen vielfältigen musikalischen Nachmittag.









































Loading...
Loading...