Weltmission 2016
Pater Alda erzählt von der Arbeit auf den Philippinen

„… denn sie werden Erbarmen finden“ war ein Leitgedanke der Begegnung von Pater Roberto Alda mit den Gaesdoncker Schüler und Schülerinnen der Klasse 9 b. Der von den Philippinen stammende Steyler Missionar, der seit knapp einem Jahr Pfarrer in Goch ist, berichtete mit einem Ordensbruder von Projekten, die u.a. seine Ordensgemeinschaft unterstützt durch das Hilfswerk Missio in seiner Heimat durchführt. Besonders beeindruckend waren seine Schilderungen, philippinischen jungen Frauen aus der Prostitution herauszuhelfen, um ihnen eine neue Würde zu geben, Kindern aus ärmsten Verhältnissen eine Schul- und Berufsausbildung zu ermöglichen, Familien, die ihre Behausung 2013 durch einen Taifun verloren haben, ein einfaches Haus zu bauen. Nach einem gemeinsam gesungen Lied in einer der Landessprachen Cebuano folgte eine rege Fragerunde zu den Projekten und dem Zusammenspiel von Staat und Kirche. Beide Patres berichteten am Ende der Begegnung von ihren persönlichen Erfahrungen aus ihrer Kinder- und Jugendzeit, die ein weitentferntes Land so ganz nahe brachten.

 

Loading...
Loading...