Modifizierte Berufsberatung

Premiere für die Gaesdoncker Berufs- und Hochschulvertretertage
 

Die Berufs- und Studienberatung am Collegium Augustinianum Gaesdonck hat eine langjährige Tradition, aber in diesem Schuljahr haben zum ersten Mal zwei Berufs- und Hochschulvertretertage das Spektrum der Berufsorientierungsangebote erweitert.  In enger Zusammenarbeit mit der erfahrenen Berufsberaterin Barbara Beckmann-Keil von der Bundesagentur für Arbeit (Agentur für Arbeit Wesel) hat das BuS (Berufs- und Studienberatungs) – Team der Gaesdonck, Christiane Burdich, Dr. Ulrike Effertz und Oliver Eul, ein breit gefächertes Angebot für die Schülerinnen und Schüler der Q1 zusammengestellt, an dem Vertreter  von insgesamt 15 verschiedenen Institutionen den Jugendlichen in Informationsveranstaltungen und Gesprächen zur Verfügung standen. Hierzu konnten sich die Schülerinnen und Schüler nach individuellen Interessen für verschiedene Angebote anmelden. Abgerundet wurde das Angebot durch den "Markt der Möglichkeiten", um in Einzelgesprächen das Gehörte zu vertiefen. 

 

Die Berufs- und Hochschulvertretertage wurden durch  den Gaesdoncker Direktor Herrn Peter Broeders sowie durch Frau Barbara Ossyra, der Geschäftsführerin der Bundesagentur für Arbeit Wesel-Kleve, mit sehr ermutigenden Worten eröffnet. Die Chancen auf dem deutschen, sehr dynamischen Arbeitsmarkt seien im Moment so gut wie seit Jahrzehnten nicht mehr, so Frau Ossyra.  Und Herr Broeders betonte, dass „es uns auf der Gaesdonck wichtig ist, dass die uns anvertrauten Jugendlichen zum Ende ihrer Schulzeit mit klaren und realistischen Vorstellungen die erforderlichen Entscheidungen für ihre Zukunft fällen können.“ 

An dem reibungslosen Ablauf und der guten Atmosphäre der Tage waren Frau Neu, das Küchenteam und unsere Hausmeister maßgeblich beteiligt. Die Hochschul- und Berufsvertreter waren sehr angetan von unseren aufmerksamen, interessierten und motivierten  Schülerinnen und Schülern der Q1, die jetzt für die bevorstehenden Ferien sicherlich einige Denkanstöße mit auf den Weg bekommen haben. Um mit den Worten von Herrn Broeders zu sprechen: „Nehmt und genießt diese Chance!“ 

 

 

Loading...
Loading...