Familientag und Tag des offenen Internats
Ein Tag des Kennenlernens auf der Gaesdonck

 Am Tag des offenen Internates, wie der frühere Familientag heute auch genannt wird, werden sowohl die neuen Schüler des kommenden Schuljahres eingeladen als auch Interessenten, die sich über das Internat oder Tagesinternat informieren möchten. So besuchte am heutigen Tag des offenen Internats auch eine Vielzahl künftiger Sextaner, die von Direktor Broeders begrüßt wurden, mit ihren Familien unseren weitläufigen Campus.  Traditionell wird dieser Tag immer von unserem Internat vorbereitet und  als großes Spielfest mit diversen Spielgeräten auf dem Sportplatz gestaltet. Natürlich liegt mittlerweile auch ein Schwerpunkt auf der Information von Interessenten für das Internat bzw. für das Tagesinternat. 






Hier konnten sich Eltern und Schüler mit Erziehern, Lehrern, Verwaltungsangestellten oder der Leitung unterhalten, um sich beraten zu lassen und vor Ort die Möglichkeiten eines Internatsaufenthaltes für sich selber zu prüfen. Führungen in die Internatsgruppen, Gespräche mit Internatsschülerinnen und Internatsschüler waren eine gute Möglichkeit etwas über das Internatsleben aus erster Hand zu erfahren. Auch Eltern standen für Gespräche zur Verfügung und konnten somit einigen Interessenten von ihren eigenen Erfahrungen und Befindlichkeiten berichten, als sie gemeinsam mit ihrem Kind die Entscheidung trafen, die Gaesdonck als Internatsschüler zu besuchen.



Unsere neuen Sextaner (im nächsten Schuljahr werden es vier Klassen sein) lernten währenddessen die Gaesdonck auf spielerische Weise -in Form einer Rallye- kennen. Natürlich waren an diesem Tag auch die „Pommes- und Eisstraße“ besetzt, so dass man auch kulinarisch auf seine Kosten kommen konnte.  Wir möchten uns an dieser Stelle bei unseren Schülerinnen und Schülern die bei der Vorbereitung beteiligt waren ebenso bedanken wie bei den Mitarbeitern aus Schule, Internat, Verwaltung  und Küche, die alle als Gaesdoncker Gemeinschaft (hier gehören natürlich auch die Eltern dazu) für einen schönen „Kennenlerntag“ gesorgt haben.











Loading...
Loading...