Letzter Schultag 2016
AB in die Freiheit

Vielerorts gibt es Probleme mit dem letzten Schultag. Da kommt es zu Gewaltausbrüchen, Verhalten, das eher an Hooligans erinnert als an einen letzten Schultag an einem Gymnasium, oder es werden regelrechte Kämpfe mit anderen Schulen ausgefochten.
Anders auf der Gaesdonck: Hier hatte man am Vorabend des letzten Schultags den Zugang zur Schule verriegelt und die Lehrer dazu aufgefordert, sich vor dem Unterricht diesen Zugang zu „erspielen“. Natürlich fanden sich auch sehr schnell Lehrer, die bereit waren, einen Parcours zu bewältigen oder sich aus einem Käfig zu befreien. Nachdem der Zugang erspielt wurde und auch die Abi-Band einige Stücke (incl. Abi-Song) präsentiert hatte, luden die Q2er die Lehrer zu einem schnellen Frühstück im Lehrerzimmer ein, um zumindest in der 2.,3. und 4. Stunde den normalen Unterricht stattfinden zu lassen. 

Die erste große Pause wurde dann mit den Klängen von Discomusic untermalt und man bat in der 5. und 6. Std. die gesamte Gaesdoncker Schülerschaft in die Aula, um hier im Stile von TV Total eine Abi-Total –Show zu präsentieren. Alles in Allem wurde eine gelungene Show mit Videosequenzen, Showeinlagen und einigen Spielchen mit den Lehrern und Schülern präsentiert, die besonders den jüngeren Schülern hörbar Spaß bereitete. Wir bedanken uns bei der Abiturentia 2016 für diesen humorvollen und gelungenen Abschied am letzten Schultag und wünschen natürlich für die Abiturprüfungen, die direkt nach den Osterferien beginnen, alles Gute. 



















Loading...
Loading...