Einweihung der Turnhalle

Was lange währt, wird endlich gut

Die Mühe hat sich gelohnt. Sowohl Direktor Peter Broeders als auch der Vorstandsvorsitzende der Gaesdonck Bischof Wilfried Theising betonten die ungewöhnlich lang dauernde Wiederherstellung der Turnhalle, das Ergebnis der umfänglichen Baumaßnahmen jedoch könne sich sehen lassen. Vor allem die Neukonstruktion des Dachstuhls mit einem deutlichen Plus an lichter Hallenhöhe und Tageslicht erfüllt nicht allein Vorstand und Bauleitung mit Zufriedenheit, sondern beindruckt jeden, der die ursprüngliche Konstruktion in Erinnerung hat. Darüber hinaus erfreuen die Fachschaft Sport besonders die Neuaufteilung im Gerätebereich, der neue Schwingboden und die zeitgemäße Beleuchtung.

Die am 20. Februar 2014 durch einen Brand teilzerstörte Gaesdoncker Sporthalle konnte gestern in einer offiziellen Feierstunde wieder ihrer eigentlichen Bestimmung zugeführt werden. Um den sportlichen Wettbewerb in Analogie zum christlichen Leben zu verdeutlichen, zitierte der Bischof in der Lesung den ersten Korintherbrief des Paulus u.a. mit folgenden Worten: "Wisst ihr nicht, dass die, die im Stadion laufen, zwar alle laufen, jedoch nur einer den Siegespreis erhält? Lauft so, dass ihr ihn gewinnt! Jeder Wettkämpfer aber lebt in jeder Hinsicht enthaltsam; jene nun, damit sie einen vergänglichen Kranz empfangen, wir aber einen unvergänglichen."
Allen Nutznießern aus der Internats- und Schulgemeinschaft steht nun wieder eine insgesamt ansehnliche und großzügige Sportstättenanlage zur Verfügung.

 

 

Loading...
Loading...