13. Dezember 2015, 16-19 Uhr
Advenskonzert in Kirche und Aula

Wahrhaftig, ein musikalischer Hochgenuss der Vorweihnachtszeit: das heutige Konzert. Den ersten Teil durfte das Publikum in der gut gefüllten und kunstvoll illuminierten Klosterkirche genießen. Nach dem gemeinsamen „Macht hoch die Tür“ präsentierte das Gitarrenensemble unter Leitung von Markus Birkhoff eine Auswahl seines Könnens im wunderbaren Dialog mit der E-Gitarre von Simon van den Heuvel. Anschließend beeindruckte der stimmungsvolle Gesang des Projektchores von Manfred Hendricks im Wechsel mit dem Spiel der beiden Orgeln: der neulich restaurierten großen auf der Bühne und der durch die Schüler der C-Klasse überholten kleinen Variante. Die Segnung beider Instrumente durch den Spiritual gehörte zum feierlichen Anlass des Abends. Den zweiten Teil des Konzerts erlebten die Gäste nach Kaffee und Kuchen in der Aula.

 

Es ist kein Geheimnis, dass viele Besucher des Adventskonzertes Angehörige der Kinder sind, die an dem abwechslungsreichen Programm maßgeblich beteiligt sind. So haben alle Juvenatsklassen (5er und 6er) im Musikunterricht und in ihrer Freizeit das geübt, was heute mit viel Freude und Können in der Aula dargeboten wurde. Das Gaesdoncker Bläsernonett, die aCAGella und der Gospelchor sorgten ebenfalls dafür, dass der zweite Teil des Konzerts ein ganz besonderes Erlebnis wurde. Die Gaesdoncker Big Band unter der Leitung des Alumnus Philipp Niersmans muss auch in diesem Zusammenhang als Ausnahmeerscheinung genannt werden: Wenn die bis zu fünfzig zählenden Instrumente der Schüler und Ehemaligen ertönen, besinnlich oder flott aufspielen, dann ist mindestens eine Zugabe fällig. -  Abschließend gilt unsere Hochachtung den Organisatoren des Konzerts um Daniel Verhülsdonck und Manfred Hendricks, den Handwerkern, die für den großen Auftritt die „Groß“-Bühne bereitstellten , und den Versorgungsstationen der Oberstufe.

 

 

Loading...
Loading...