Kirchenmusiker Marco Frisina auf der Gaesdonck
„Wie ist der Papst denn so?“

Monsignore Frisina hatte sich gemeinsam mit Pfarrer Hürter (er übersetzte die Fragen der Kinder ins Italienische und die Antworten auf Deutsch) in die Klosterkirche der Gaesdonck begeben, um sich zunächst einmal den Fragen unserer Fünft- und Sechstklässler zu stellen, nachdem Spiritual Cornelius Happel die beiden Priester(Pfarrer Hürter und Monsignore Frisina sind schon seit Jahren befreundet) vorgestellt hatte. Natürlich wollten die Kinder wissen wieviel Musik er schon geschrieben hat und wie er zu seinem Beruf als Priester und Kirchenmusiker gekommen ist. Hier ein kurze kleine Videosequenz des Workshops auf unserem Kanal bei YouTube.





Aber auch die Fragen nach dem Papst oder ob er Fußball mag, beantwortete der berühmte Kirchenmusiker, der auf ein beeindruckendes Werk an Kompositionen zurückblicken kann, gerne. Zur Auflockerung wurde dann auch seine berühmte Komposition „Jesus Christ, you are my live“ gesungen. Besonders beeindruckt zeigten sich die Kinder davon, dass der 60jährige Kirchenmusiker, der den päpstlichen Ehrentitel Monsignore tragen darf, voller Begeisterung von Papst Franziskus und den unkomplizierten Umgang mit ihm sprach.



Später übten die Kinder dann - in drei Gruppen aufgeteilt - einige Lieder des Komponisten ein und präsentierten Sie ihm (z.B. im Oratorium). Unter der Leitung von Michael Gysbers, Daniel Verhülsdonk und Manfred Hendricks konnten die Kinder dem großen Komponisten (der sich sichtlich freute) dann seine Werke vorsingen.


Loading...
Loading...