Doppelnummer erschienen
Gaesdoncker Blätter 2013/2014 -  Es lohnt sich

In diesem Jahr hat man die Gaesdoncker Blätter wieder in einer Doppelnummer veröffentlicht. Studiendirektor i. R. Josef Böhmer, Studiendirektor i.R. Jörg Baden und Peter Verhaelen hatten vorrangig mit der Unterstützung weiterer ehemaliger Kollegen und den Autoren diese Doppelausgabe der Gaesdoncker Blätter zusammengestellt, redigiert und drucken lassen. Die Gaesdoncker Blätter sind so etwas wie das Gaesdoncker Jahrbuch, in dem anspruchsvolle Fachartikel von ehemaligen Schülern oder Lehrern ebenso Platz finden, wie eine ausführliche Dokumentation des Gaesdoncker Schullebens  des jeweiligen Jahres. Wer in den vergangen Jahren den Kostenbeitrag in Höhe von 12,50 Euro überwiesen hat, bekommt auch in diesem Jahr wieder das Jahrbuch automatisch zugesandt. Alle anderen können sich in der Verwaltung ein Exemplar besorgen oder es hier per Webformular bestellen.

In eigener Sache
Die Gaesdoncker Blätter erscheinen jährlich. In der Verteilerkartei sind alle Schüler und Schülerinnen, die Ehemaligen, die Mitglieder des Förder- und Freundeskreises, das Lehrerkollegium, Erzieher sowie sonstige Mitarbeiter. Zu den Beziehern der Gaesdoncker Blätter gehören zudem eine Reihe von Universitätsbibliotheken sowie verschiedene Archive und wissenschaftliche Institutionen. Seit dem Erscheinen der Gaesdoncker Blätter im Jahre 1949 gibt es die Tradition, dass die Kosten durch Spenden der Leser gedeckt werden. Seit der Wiederaufnahme der Publikationen im Jubiläumsjahr 1999 sind die Gaesdoncker Blätter in hoher Auflage verschickt worden. Es hat sich dabei herausgestellt, dass von manchen Beziehern mehrmals keine Unkostenbeiträge zu verzeichnen waren. Hier sind wir davon ausgegangen, dass kein weiteres Interesse mehr am Bezug besteht oder dass der Bezieher inzwischen unbekannt verzogen ist. In diesem Fall haben wir den Bezieher aus der Kartei genommen. Natürlich besteht in solchen Fällen bei entsprechender Anfrage die Möglichkeit, nachträglich Hefte zu beziehen. (hier auf der Homepage)

Die Herstellung und der Versand verursachen zur Zeit pro Band Kosten in Höhe von mindestens 12,50 Euro. Wir bitten um Überweisung dieses Betrages auf eines unserer angegebenen Konten. In der Vergangenheit sind darüber hinaus immer wieder großzügige Spenden für die Gaesdoncker Blätter eingegangen; für solche über den Minimalbetrag hinausgehenden Beträge stellen wir auf Wunsch eine Spendenquittung aus. Bitte teilen Sie der Redaktion Anschriftenänderungen möglichst frühzeitig mit. Collegium Augustinianum Gaesdonck
Stichwort: „Gaesdoncker Blätter“

Darlehnskasse im Bistum Münster eG
(Kto. 2 045 800 – BLZ 400 602 65)
Verbandssparkasse Goch
(Kto. 101 329 – BLZ 322 500 50)
Die „Redaktion Gaesdoncker Blätter“ ist auf folgenden Wegen zu erreichen:
Collegium Augustinianum

(aus Gaesdoncker Blätter - Neue Folgen 2013/2014, S. 167)

Hier ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:



Loading...
Loading...