Vorlesewettbewerb 2015
Miriam Baumsteiger (6d) beim Landesfinale

Seit Jahren ist beim bundesweiten Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen kein Gaesdoncker Schüler und keine Gaesdoncker Schülerin mehr so weit gekommen: Nach Siegen auf Klassen-, Schul-, Kreis- und Bezirksebene durfte Miriam Baumsteiger, Schülerin der 6d, am Landesfinale im Duisburger Kultur- und Stadthistorischen Museum teilnehmen und sich mit 17 weiteren Bezirkssiegern messen. Vor Ort drückten Miriams Mutter, Schulleiterin Frau Mann und Deutschlehrer Herr Henkel der Gaesdoncker Schulsiegerin bei ihren souveränen Vorträgen aus den Romanen "Eragon" und "Dies ist dein Augenblick" die Daumen.



Ihnen und dem gesamten Publikum, bestehend aus Familien, Freunden und Mitschülern der Kandidaten, wurden hervorragende Leseleistungen geboten, so dass die Jury, die den Landessieger ermitteln musste, eine schwere Aufgabe vor sich hatte und wirklich nicht zu beneiden war. NRW-Landessieger wurde schließlich Ben Luca Thetmeyer aus Bochum, einer der vier ins Finale eingezogenen Jungen. Allen Finalisten überreichte Zebra Ennatz, das Maskottchen des gerade in die zweite Liga aufgestiegenen MSV Duisburg, am Schluss der Veranstaltung Buchgeschenke. Denn auch wenn am Ende nur einer Sieger des Wettbewerbs werden kann, gilt doch das Motto "Wer liest, gewinnt immer", wie es der Kabarettist Kai Magnus Sting, der Moderator des Finales, formulierte.

So kann auch die ganze Gaesdoncker Schulgemeinschaft auf ihre Siegerin Miriam stolz sein, gehört sie doch zu den 18 Spitzenreitern der über 120 000 Sechstklässler, die in NRW in diesem Jahr am Vorlesewettbewerb teilgenommen haben. Das ist und bleibt eine imponierende Leistung!


 

Loading...
Loading...