Hervorragendes Abschneiden Gaesdoncker Schülerinnen

Regionalfinale Jugend debattiert

Am vergangenen Freitag fand im Dinslakener Rathaus das alljährliche Regionalfinale des Wettbewerbs Jugend debattiert statt, für das sich am Mittwoch zuvor auch zwei Schülerinnen der Gaesdonck hatten qualifizieren können. Debattiert wurde wie immer in zwei Altersgruppen und über zuvor bekannte und vorbereitete Themen.

 In diesem Jahr debattierten die Schüler der Altersgruppe I, in der sich Charlotte Reintjes aus der Klasse 9c in der Qualifikation hatte durchsetzen können, das Thema „Sollen in Städten gekennzeichnete Freiflächen für das Sprayen von Graffitis zur Verfügung gestellt werden?“. Die Schüler der Altersgruppe II, in der die Gaesdonck durch Jana van Wickeren aus der Jahrgangsstufe Q1 vertreten war, mussten sich mit dem Thema „Sollen von unseren Städten mehr Flüchtlinge aufgenommen werden?“ auseinandersetzen. 
Nach zwei spannenden und auf hohem Niveau geführten Debatten standen die Platzierungen dann fest: Jana van Wickeren belegte in der Altersgruppe II einen sehr guten vierten Platz, Charlotte Reintjes konnte die Konkurrenz der Altersgruppe I hinter sich lassen und entschied das Finale für sich. Sie hat sich damit für die Teilnahme an der Landesqualifikation NRW qualifiziert, die am 20. März in Oberhausen ausgetragen wird. Zunächst jedoch wird sie am Regionalsieger-Seminar in Soest teilnehmen, wo sie von professionellen Rhetorik-Trainern geschult werden wird.
Simone Kleine-Grefe


 

Loading...
Loading...