Liturgische Nacht 2014

Ruhe und Besinnlichkeit

Am Tag der offenen Tür war noch richtig etwas los auf dem Gelände des Collegium Augustinianum Gaesdonck. Viele Eltern mit ihren Sprösslingen hatten den Weg auf den beeindruckenden Campus gefunden. Doch jetzt am letzten Dezemberwochenende vor Weihnachten wird es ruhig und besinnlich. Um 21:00 Uhr begann der ehemalige Spiritual Karl Rieger, der kurzfristig eingesprungen war, mit einem Impuls zum Thema „Aufbruch“ die Liturgische Nacht 2014.





Nach diesem Auftakt in der Klosterkirche teilten sich dann die Teilnehmer in unterschiedliche Workshops auf, um - verteilt auf dem ganzen Gelände - ihren besonderen Interessen zu folgen. Auch in diesem Jahr gab es durch die Erzieher des Internates wieder ein Angebot, das sich sehen lassen konnte. So gab es Themenworkshops mit Meditation zu Texten von dem ehemaligen Gaesdoncker Bischof Franz Kamphaus ebenso wie eine Wanderung durch die Nacht oder einen Backworkshop. Auch das hochaktuelle Thema „Zivilcourage“ sollte Gegenstand eines Workshops sein. In der Nacht fand dann der Abschlussgottesdienst in der von einer Gruppe eigens illuminierten Klosterkirche statt. Auch die musikalische Begleitung wurde während des Abends von einer Gruppe erarbeitet und im Gottesdienst präsentiert. Die Gruppe des Backworkshops stellte dann ihre Erzeugnisse für einen nächtlichen Snack nach der Messe zur Verfügung.
 









Den meisten gefällt es in dieser Atmosphäre der Besinnlichkeit kurz inne zu halten und sich so kurz vor Weihnachten auch etwas zur Ruhe zu kommen und auch die bevorstehende Feier der Geburt Christi auf sich wirken zu lassen.



Loading...
Loading...