27. November 2014 - Fremdsprachentheater

A Christmas Carol

Das Tournee-Ensemble begeisterte wie schon im Dezember 2011 das Gaesdoncker Publikum. Die Fachschaft Englisch hatte eingeladen. Die Schüler der Jahrgangsstufen 5-8 und einige Gäste erlebten Paul Stebbings’ überarbeitete Bühnenversion nach der Erzählung von Charles Dickens aus dem Jahre 1843.




Am Weihnachtsabend erhält der griesgrämige, alte Geizhals Ebenezer Scrooge, der nichts anderes im Sinn hat, als seinen Reichtum zu mehren, Besuch von seinem verstorbenen Geschäftspartner Jacob Marley. Der warnt ihn davor, sein Leben so weiterzuleben und kündigt ihm die Erscheinung von drei weiteren Geistern an, die Scrooge jeweils auf eine Reise in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mitnehmen. Drei Visionen von Weihnachten hat der Mann, bis er schließlich, zur Einsicht gekommen, doch noch Gutes tut.



A Christmas Carol, das ursprünglich die Missstände im England des 19. Jahrhunderts anprangerte, zählt zu den großen Klassikern der britischen Literatur und erfreut sich jedes Jahr zur Weihnachtszeit großer Beliebtheit. Die Adaption von Paul Stebbings und Phil Smith, gespielt vom TNT Theatre Britain, entschärft zwar mit musikalischen und witzigen Einlagen die streng-moralische Botschaft, bleibt aber im Wesentlichen der Vorlage treu.

 


 

Loading...
Loading...