Benefizkonzert in der Gaesdoncker Aula
Ein Abend voller "handmade music"

Gerne kommen ehemalige Gaesdoncker zu der Stätte zurück, auf der sie erste Auftritte vor einem größeren Publikum absolviert haben. Früher spielte man hier Theater oder musizierte mit der Abiband. So auch Thorsten Schmidt, der als Abiturient 2011 mit seiner damaligen Band Scaenici so manchem Auftritt auf dem Gaesdoncker Gelände bestritten hatte. Heute war es ihm ein Anliegen, in einem Benefizkonzert auch diese Band wieder zusammenzubringen, um gemeinsam mit den damaligen Mitgliedern einige Stücke zu spielen und somit seine Live-Performance als Sänger und Songwriter um einige Programmpunkte zu erweitern. So kam es auch, dass an diesem Abend weitere Gaesdoncker Bands ihren Beitrag zu dem Akustikset leisteten.



Es ging an diesem unterhaltsamen Abend vorrangig um akustische Musik, die im Rahmen eines Benefizkonzertes zugunsten der Kinderonkologie der Radboud Universität Nijmegen aufgeführt wurde. Akustische Gitarre, Klavier oder Cajon standen auf diese Weise im Mittelpunkt des Abends. Thorsten Schmidt, der selber als Kleinkind an Leukämie erkrankt war und diese Krankheit erfolgreich bezwingen konnte, wollte mit diesem Konzert auch etwas zurückgeben und den Kindern, die heute in einer ähnlichen Situation sind wie er es gewesen ist, helfen. Hier bot die Gaesdoncker Aulabühne einen würdigen Rahmen für dieses Konzert. Natürlich freuten sich auch die MonkeyBastArts , MACoustics und die Band "die unbekannten Gäste" aus Frankfurt, diesen Abend mit ihren Stücken zu bereichern. So war man freudig der Einladung gefolgt und bot an diesem Abend ebenfalls einige Stücke aus dem Bandrepertoire, die man eigens für einen Akustikauftritt instrumentiert hatte.





Für die Besucher waren natürlich auch die Stücke von Torsten Schmidt in der zweiten Hälfte ein Genuss, besonders wenn man bedenkt, dass ein Großteil der Stücke von dem angehenden Schauspieler selbst geschrieben wurde. Den Abschluss des Konzertabends gestalteten die Musiker ("die unbekannten Gäste") aus Frankfurt.





Wir Gaesdoncker können stolz sein, so viele aktive Künstler auf der Bühne gesehen zu haben, die ihre ersten Schritte in der Gaesdoncker Musikschule unternommen haben. Auch das Plakat für das Konzert ist von einem ehemaligen Absolventen der Gaesdoncker Kunstschule entworfen worden. An diesem Abend feierten die begeisterten Zuschauer tolle Musiker, genossen einen unterhaltsamen Abend mit entspannter Musik und steuerten mit dem Eintritt etwas für die Spende bei. Bleibt nur noch anzumerken: Alle Beteiligten hätten eine ausverkaufte Aula verdient gehabt. Vielleicht beim nächsten Mal.





 

Loading...
Loading...