Kooperation mit der Hochschule Rhein-Waal

Abitur-Vorbereitung in Physik

Die Fachschaft Physik kooperiert seit 2015 mit Prof. Dr. Bastian der Hochschule Rhein-Waal in Kleve, um Abiturienten Experimente zu ermöglichen, die im schulischen Umfeld so nicht möglich sind.
Die Naturwissenschaft Physik basiert auf ihren drei Grundpfeilern Theorie, Experiment und (mathematische) Simulation. Um den Abiturienten im Fach Physik weitere reale Experimentiererfahrung zu vermitteln, haben sich der Leistungskurs von Herrn Dr. Becker und der Grundkurs von Herrn Dr. Kattelans auf den Weg zum Institut von Herrn Prof. Dr. Bastian begeben. Begleitet vom Institutsleiter und dessen Assistent konnten umfangreiche Erkenntnisse zu ausgewählten Experimenten gesammelten werden.


Konzertprojekt "music connects"

Bigband - Probenwochenende auf dem Wolfsberg 2017

Am Freitag, den 3. März, ging es wieder für die Gaesdoncker BigBand auf das Probenwochende zum Wolfsberg. Die Schülerinnen und Schüler wurden begleitet von ihrem Dirigenten Philipp Niersmans, Herrn Verhülsdonk und Frau Grenz. Das diesjährige Probenwochenende stand ganz im Zeichen des herannahenden Konzertprojektes „music connects“ mit zwei Bigbands anderer Schulen aus Straelen bzw. Venlo. Dafür geprobt werden sollten z.B. zwei Medleys der Filmmusik-Komponisten Klaus Doldinger (z.B. „Das Boot“) und Alan Silvestri (z.B. „Forrest Gump“) oder die Highlights aus dem erfolgreichen Musical „Tanz der Vampire“.

Exerzitien der Q2

Besinnung, Gebet und Gottes Nähe! 

Die Exerzitien sind für uns, die noch aktuelle Q2, als Weiterführung der "Tage religiöser Orientierung" gedacht. Wir bekommen die Möglichkeit, über unsere ungewisse Zukunft, das bevorstehende Abitur und auch unser Verhältnis zu Gott nachzudenken. Ganz in der Nähe zum Glauben übernachtete die Stufe vom 19ten bis zum 22ten Februar in drei verschiedenen Klöstern und erfuhr die Hingabe zu Gott ganz nah an Nonnen und Mönchen selbst.

Heureka - Mensch und Natur
Emil und die Naturwissenschaften - Herzlichen Glückwunsch

Wisst Ihr, was "Heureka!" bedeutet? Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet es "Ich hab's (gefunden)!". Bekannt geworden ist dieser Ausruf durch eine über viele Jahrhunderte überlieferte Anekdote über Archimedes von Syrakus. Demnach hatte er, in der Badewanne liegend, einen Geistesblitz und entdeckte hier das Archimedische Prinzip. Auf jeden Fall lief er danach vor lauter Freude nackt durch die Stadt und rief dabei "Heureka!". Seitdem ist "Heureka!" ein freudiger Ausruf nach der erfolgreichen Lösung einer schwierigen Aufgabe. Im November 2016 haben insgesamt 320 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 am Schülerwettbewerb „HEUREKA! Mensch und Natur“ teilgenommen und sich 45 Fragen schwierigen Fragen gestellt, die in nur 45 Minuten beantwortet werden mussten. Dabei waren jeweils drei Antwortmöglichkeiten vorgegeben.

Unseren Leitsatz „Du bist uns wichtig“ erleben lassen
Dialognachmittag mit Schülern, Lehrern, Erziehern und dem Direktorat

Am Freitag, den 17.03.2017 fand in der Zeit von 14:00 bis 18:00 ein Dialognachmittag statt, zu dem Schüler, Lehrer, Erzieher und das Direktorat eingeladen waren. In interaktiven Kleingruppen wurden wahrgenommene Problemfelder aufgegriffen, besprochen und reflektiert. Ziel war es, sich gemeinsam auf den Weg zu machen, in den Dialog zu treten und lösungsorientierte Ansätze zu schaffen. Es bildeten sich unterschiedliche Arbeitskreise, welche sich zeitnah mit der Weiterentwicklung und der praktischen Umsetzung der verschiedenen Handlungsfelder auseinandersetzen. Es war eine gelungene Veranstaltung und ein wichtiger Schritt sich weiterhin gemeinsam auf den Weg zu machen, um gemeinsam Zukunft zu gestalten. Wir bedanken uns bei dem "Quest Team - Die Potientialentwickler" für die Anleitung und Oranisation des Dialognachmittages und bei den rund 70 Teilnehmern für ihr engagiertes und konstruktives Mitwirken.

1. Sieger beim Gaesdonck – Cup 2017
Gaesdoncker Jungs nicht zu schlagen
Die diesjährige Internatsmeisterschaft im Hallenfußball für die Oberstufe wurde am Samstag auf der Gaesdonck ausgetragen. Sechs Mannschaften aus ganz NRW spielten um den großen „Gaesdonck – Cup 2017“.

Vorfreude pur
Die Piraten segeln auf die Gaesdonck zu

Wer sich am vergangenen Wochenende einmal auf der Gaesdonck umgesehen hat, stellte fest, dass die Schule auch an den freien Tagen Samstagnachmittag und Sonntag bevölkert war. Zum Teil in Kostümen probten unsere Piraten hochkonzentriert für das Piratenmusical „Mit Säbel, Herz und Papagei“, dass am 7. Juli uraufgeführt wird. Sowohl die Akteure auf der Bühne als auch die Musiker im Orchestergraben und die Mitarbeiter um diese Musicalproduktion herum arbeiteten intensiv und voller Herzblut an diesem Wochenende. Am besten dokumentieren die Fotos die Atmosphäre. Es bleibt festzuhalten, dass wir voller Vorfreude dem Termin im Juli entgegenfiebern. Wer noch keine Karten hat, sollte sich schnell bei den Vorverkaufsstellen (unsere Verwaltung, völkersche Buchhandlung in Goch, Buchhandlung am Markt in Goch) oder im Internet (Links siehe unten) sichern.

Die Musical Homepage
Das Interview mit den Machern (Lars Poley und Daniel Verhülsdonk)
Die Facebook-Seite

Sichern Sie sich hier Tickets für die Aufführungen am 7./8. oder 9.Juli 2017.

TRO 2017
Tage Religiöser Orientierung im Bildungshaus Marianhill in Maria Veen/Reken

Die Jahrgangsstufe 10 und die EF waren im Januar und Februar auf TRO in Maria Veen. Die schöne Unterkunft gehört zu einer Schule der Mariannhiller Missionare.
Die Tage religiöser Orientierung dienten zur Selbstfindung, aber auch dazu um einmal Zeit für sich selbst zu finden und sich Gedanken über sein Leben bisher, und in Zukunft zu machen. Erstmalig durften die Jugendlichen ihr Thema für die Tage selbst wählen, welches dann mit verschiedenen Methoden bearbeitet wurde. Persönlichkeitstests, Gruppen- Einzelarbeit, Kooperationsübungen waren ebenso Bestandteil, wie auch das eine oder andere lustige Spiel zur Auflockerung. Die Freizeit am Abend wurde gemeinsam mit Gesellschaftsspielen und Gesprächen verbracht. Bei einer „Traumreise“ vor der Nachtruhe konnte jeder für sich nochmal komplett abschalten.

Die Gaesdoncker Bigband lädt herzlich ein zu:

music connects – das euregionale Schulprojekt.

Bei diesem besonderen Projekt kooperieren erstmals drei Schulorchester/-bands aus dem Kreis Kleve und den angrenzenden Niederlanden, um ein gemeinsames Konzert auf die Beine zu stellen.
Teilnehmer dieses Projektes sind die Director’s Cut Bigband aus Straelen, das Orchester des College den Hulster Venlo und die Gaesdoncker Bigband. Im Mittelpunkt des Projektes steht natürlich nicht nur das gemeinsame Musizieren, sondern vor allem der internationale Austausch und die Erfahrung, dass Musik auch über Grenzen und Sprachen hinweg verbindet.
Wir bedanken uns bei der Euregio Rhein-Waal, die diese Musikprojekt im Rahmen der Mini-Projekte mit Mitteln des EU-Programms INTERREG Deutschland-Nederland, unterstützt.

Mit Säbel, Herz und Papagei

Über das harte Training unserer Piratenmannschaft

Harr, ihr Landratten!

Die Ausbildung unserer Piraten ist im vollem Gange. Selbst unter Deck, im Orchestergraben wird fleißig geübt für die insgesamt 18 rockigen Piratensongs. Dort heißt es bereits Halbzeit, da bisher mehr als die Hälfte der Lieder einstudiert wurden. Der Gesang wird dann durch die verschiedenen Instrumente unserer Piratenband durch das ganze Schauspiel hindurch begleitet. 

Zeitzeuge an der Gaesdonck

Burkhard Seeberg erzählt von seinen Leidensweg in den Fängen der Staatssicherheit

Am Freitag, den 10. Februar 2017 hatten wir, die Q2 der Gaesdonck, die Möglichkeit die Lebensgeschichte des Zeitzeugens Burkhard Seeberg zu hören. Er berichtete von den Erfahrungen mit der deutschen demokratischen Republik, die sich aufgrund einer Liebesbeziehung zu einer Frau entwickelten. Wegen der Beihilfe eines gescheiterten Fluchtversuchs über die ungarische Grenze, geriet er in das Hochsicherheitsgefängnis der Staatssicherheit in Berlin-Hohenschönhausen. Dort verbrachte er 13 Monate bis er von der Bundesrepublik Deutschland freigekauft wurde.

Pfingstlager 2017
Die Gaesdoncker Pfadfinder wagen sich an neue Orte

Auch in diesem Jahr sind wir wieder unterwegs. Unser Ziel in diesem Jahr befindet sich im Kreis Kleve. Das Pfingstlager findet vom 02. Juni bis zum 06. Juni statt. Teilnehmen können alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Gaesdonck und alle Schülerinnnen und Schüler der Gaesdonck, die einmal die Pfadfinder kennenlernen möchten. Du möchtest dabei sein? Alle weiteren Informationen findet ihr im Flyer. Ihr könnt euch die Anmeldung ab sofort in der Verwaltung abholen oder hier downloaden. Bei Fragen sprecht uns einfach an oder schreibt eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jetzt Tickets sichern
Im Juli rocken die Piraten die Gaesdonck

Musicals sind „in“ - nicht zuletzt die Tatsache, dass bei der diesjährigen Oscarverleihung der Musicalfilm „La La Land“ die meisten Preise abräumte, zeigt, dass wir uns gerne von Musicals verzaubern lassen. Auch auf der Gaesdonck wird es im Sommer (Juli 2017) wieder eine spektakuläre Musicalaufführung geben. Lars Poley und Daniel Verhülsdonk haben diesmal das komplette Musical selbst geschrieben und mit den Schülerinnen und Schülern des Literatur- und Musikkurses eingeübt. Insgesamt werden fast 100 Schüler an der Aufführung beteiligt sein. Viele Gaesdoncker Kurse der Oberstufe haben bereits Vorarbeiten geleistet. Neben den oben genannten Kursen, die sich vorrangig der Ausbildung der Schauspieler und Musiker widmeten, haben auch der Medienkurs, der Kunst-Projektkurs und der Informatikkurs der Q 2 dieses Spektakel vorbereitet. Damit sich Interessenten von den Vorbereitungen und den fortschreitenden Proben ein Bild machen können, haben die Schülerinnen und Schüler verschiedene Plattformen im Internet geschaffen..

Die Musical Homepage

Das Interview mit den Machern (Lars Poley und Daniel Verhülsdonk)
Die Facebook-Seite

Sichern Sie sich hier Tickets für die Aufführungen am 7./8. oder 9.Juli 2017.

Sporteignungstest der Sporthochschule Köln

Gaesdoncker Trio besteht Eignungstest

Das Gaesdoncker Trio, bestehend aus Carolin Piest (Q1), Olivia Zalewska und Stephan Mohn (beide Abiturjahrgang 2016), hat vergangenen Mittwoch den Sporteignungstest der Deutschen Sporthochschule Köln bestanden. In regelmäßigen Abständen bestreiten und bestehen immer wieder Gaesdoncker Schüler den Eignungstest der DSHS Köln. Allerdings gab es dieses Mal die Besonderheit, dass gleich drei Gaesdoncker die Prüfung bestehen konnten.

Frühstück international

English breakfast in der Klasse 7a

Unsere anstehende Englandfahrt im Juni und unser neues Thema in unserem Englischbuch brachten uns auf die Idee, mal an einem Samstag ein englisches Frühstück zu organisieren.
Im Voraus machten wir ab, wer was mitbringen würde.

Vorlesewettbewerb der Schulen auf Kreisebene
Gaesdoncker Schülerin gewinnt als Zweitplatzierte

Jana Kolender aus der 6c hatte sich bereits beim Vorlesen der Quinten im November vergangenen Jahres hervorgetan, als sie den Wettbewerb der Klassensieger für sich entschied. Letzten Donnerstag fand im Kolpinghaus Kleve die nächste Runde statt. Zwölf Schulsieger, Mädchen und Jungen aus dem Kreis Kleve, lasen im ersten Durchgang etwa drei Minuten lang einen selbstgewählten Prosatext, danach zog sich in der folgenden Pause die fünfköpfige Jury zur Beratung zurück - für die Aspiranten und ihr Publikum (Eltern, Mitschüler, Lehrer) Gelegenheit zum Austausch und Entspannen in der hauseigenen Cafeteria. Im zweiten Wettbewerbsteil schließlich galt es, zwei Minuten aus dem für alle unbekannten Jugendbuch „Matilda“ von Roald Dahl vorzutragen. Mit „Zwei wie Zucker und Zimt. Zurück in die süße Zukunft von Marta Martin und hatte Jana schon im ersten Teil überzeugt. Wir gratulieren ihr zur „Silbermedaille“.

Auf den Spuren Goethes & Co

Wochenendfahrt der Deutsch Leistungskurse der Q1 nach Weimar

Goethe und seine bedeutenden Werke begegnen wohl jedem Schüler und jeder Schülerin während der eigenen Schulzeit. Momentan behandeln die beiden Deutsch Leistungskurse der Q1 mit jeweils circa 15 Schülern und Schülerinnen den weltberühmten Faust. Um Goethe, seiner Lebenswelt und dem Denken seiner Zeit näher kommen zu können, unternahmen die Deutsch LKs einen dreitägigen Wochenendausflug nach Weimar auf freiwilliger Basis. Die historische Stadt, die heute etwa 65 000 Einwohner hat, liegt im Herzen Thüringens und gilt als Goethes bedeutsamste Wirkungsstätte, da Goethe dort ab 1775 hauptsächlich wohnte.

Pius Brüggen zum Torwart des Turniers gewählt
Gaesdoncker spielten tolles Fußball Turnier auf der Loburg

Die Hallenfußball - Internatsmannschaft der Gaesdonck machte sich am Wochenende auf nach Ostbevern, um mit sieben anderen Internaten den Loburg – Cup auszuspielen.
Unbeeindruckt von den Wetterkapriolen am Niederrhein, hatte es doch in der Nacht stark geschneit, machte sich die Gaesdoncker Oberstufenmannschaft am frühen Samstagmorgen auf den Weg ins Münsterland.

Fremdsprachentheater – Februar 2017

The Taming of the Shrew

 

„Der Widerspenstigen Zähmung“ lautet der deutsche Titel einer der ersten Shakespeare-Komödien aus den 90er Jahren des 16. Jahrhunderts. Das Drama gehört seit vielen Jahren zum umfangreichen Repertoire des Tourneetheaters TNT, dass mit Regisseur Paul Stebbings seit 13 Jahren weltweit unterwegs ist und mindestens zweimal im Jahr das Gaesdoncker Bühnengeschehen bereichert. Oberstufe und Gäste aus dem Umland konnten als Publikum zwei vergnügliche Stunden dem Plot des Stückes folgen, in dem sich alles um die im italienischen Padua lebenden Schwestern Katharina und Bianca dreht. In einem turbulenten Vexierspiel und dem Titel gemäß geht es u.a. darum,  mit welchen Mitteln sich Petruchio, wortgewandt und robust, Katharina, die ältere der beiden Schwestern, zur Frau nimmt. Von Anfang an sieht er sich einer kratzbürstigen, eigentlich unausstehlichen Schönheit gegenüber, die nahezu allen auftretenden Figuren das Leben schwer macht. Mit viel Raffinesse schließlich gelingt es dem Draufgänger, die Widerspenstige zu zähmen.
 

Exkursion des Erdkunde-Leistungskurses

Ausflug auf den Rouenhof

Am Mittwoch, dem 25.01.2017, hat der Erdkunde LK von Frau Kramps den Biobetrieb Rouenhof in Kervenheim besucht. Ausgerüstet mit Gummistiefeln und wetterfester Kleidung trafen wir auf dem Hof ein, da es dort „in die Materie“ gehen sollte. Die Exkursion begann zunächst in dem hofeigenen Schulungsraum, wo uns das Bioland-Konzept durch Herrn Verhoeven zunächst theoretisch vorgestellt wurde.

Ein Nachmittag in Düsseldorf
Am gestrigen Samstag machten sich die Mittelstufenhäuser Kapitol und Quadrum auf den Weg nach Düsseldorf. Die Schüler nutzten die Gelegenheit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Im Anschluss konnte jeder sein Talent beim Bowling unter Beweis stellen. Es war ein schöner und abwechslungsreicher Tag.

Ein Wintermärchen...

Randa Winter 2016/17

Es war einmal ein fernes Land, das früher zu Helvetien gehörte. Es begab sich zu jener Zeit, dass eine entdeckungsfreudige Gruppe verschiedensten Alters und Geschlechts, die meisten jedoch Kinder, dazu entschloss, vom weit entfernten Germanien die lange und entbehrungsreiche Reise in den Süden anzutreten. Allen Widrigkeiten zum Trotz erreichten sie mit ihrem stählernen Höllengefährt eine abgelegene Hütte am Fuße eines gigantischen Geröllfeldes. Riesen, so sagt man, kämpften hier vor langer Zeit und brachten durch ihr Beben und mächtige Erschütterungen die Bergflanke zum Einsturz. Hoch über ihnen ragte ein gigantischer Gletscher empor. Dieser wirkte so einschüchternd und schön zugleich, dass man meinen könnte, die Eiskönigin hätte dort ihr Schloss errichtet.

Exkursion der 7b

Unser Besuch im Landtag Nordrhein-Westfalen

Am Tag vor Nikolaus besuchten wir, die Klasse 7b, mit unseren Lehrern Dana Huppertz und Michael Bours den Landtag Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Fast wie am Flughafen passierten wir die Sicherheitskontrolle, bevor wir uns mit einem leckeren Frühstück für den Tag stärkten. Auf der Tagesordnung  standen eine nachgespielte Landtagsdebatte sowie die Diskussion mit dem Landtagsabgeordneten Dr. Günther Bergmann aus dem Kreis Kleve.

Frohe Weihnachten

Wir möchten allen Gaesdoncker Freunden und Besuchern unserer Website, unserer Social Media-Seiten bei Facebook, Youtube und Instagram ein gesegnetes Weihnachtsfest und Jahr 2017 wünschen. Hoffen wir gemeinsam auf ein friedliches Jahr 2017. 

Schwester Theogarde und Schwester Stefanie
Weihnachtszeit – auch die Zeit für ein Dankeschön

Manch einer wunderte sich, als am 13. Dezember 2016 in der Nachmittagssendung „Daheim + Unterwegs“ im Rahmen der Adventskalenderaktion des WDR ein 11jähriger Schüler anrief, um sich bei Schwester Theogarde, einer unserer Ordensschwestern, zu bedanken. Gemeinsam mit Schwester Theogarde, die sich sehr gefreut hat, packte Tobias Ott, 5b, das Paket vom WDR aus. „Als es mir einmal nicht so gut ging, ich hatte Bauchschmerzen, da hat Schwester Theogarde mir einen Tee gekocht und ich konnte mich hinlegen, bis es mir besser ging...“ erinnerte sich der Sextaner an seine erste Begegnung mit der Schwester. Sie kümmern sich - unsere Schwestern.

Große Adventsverlosung
Der Nikolaus war da - wenn auch etwas verspätet

Am Dienstag, dem 20.12.2016, trafen sich alle SchülerInnen und LehrerInnen in der ersten großen Pause in der Pausenhalle des Hauptgebäudes zur großen Adventsverlosung. Der Nikolaus und seine zwei Engel verlosten vielfältige Preise an SchülerInnen und LehrerInnen, die während der letzten Wochen Lose gekauft hatten. Zu gewinnen gab es unter anderem Gutscheine für den 3-Sterne-Markt unserer Schule, für das Klever Kino und für die Buchhandlung Völcker in Goch. Des Weiteren wurden zwei Weihnachtspakete mit Süßigkeiten verlost. Besonders freuen durfte sich der Gewinner des Hauptpreises, der Kopfhörer erhalten hat. Organisiert wurde die diesjährige Adventsverlosung von den Schülern und Schülerinnen der Jahrgangsstufe Q1. Dabei fließt ein Teil des Erlöses in die Stufenkasse der Q1, der andere Teil soll für ein soziales Projekt auf den Philippinen, an dem eine ehemalige Schülerin der Gaesdonck mitwirkt, gespendet werden.

Loading...
Loading...