Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen übermittelte ihr Grußwort
Fünfter Geburtstag des Projektes Kinder College

Der Landrat des Kreises Kleve, Wolfgang  Spreen,  hob die besondere Arbeit der Dozentinnen und Dozenten im Kinder College und das Engagement des Collegium Augustinianum Gaesdonck bei der individuellen Förderung von Kindern und Jugendlichen deutlich hervor. Wie Herr Landrat Spreen anmerkte, sei es seit Jahren weithin erkennbar, dass die Gaesdonck ganz besondere und einzigartige Projekte zur individuellen Förderung anbiete und nannte hierbei die Musikschule, die Kunstschule, die Junior Business School und das Kinder College als außerunterrichtliche Maßnahmen, die die Schullandschaft in der Region bereicherten.

Titel 

Das Kinder College, das im September 2009 gegründet wurde, hat sich mittlerweile als eine feste Säule bei der Förderung von besonders begabten und interessierten Grundschülerinnen und Grundschülern etabliert und auch unter Pädagoginnen und Pädagogen die Neugier geweckt: In den vergangenen fünf Jahren haben sich Fachleute aus Münster, Düsseldorf, Koblenz, Nijmegen, Österreich und selbstverständlich auch aus der Region einen Eindruck vom „Kinder College Gaesdonck für den Kreis Kleve“ verschafft und waren begeistert von der Atmosphäre, der Konzeption und den Ergebnissen.

kc

Neben dem Landrat des Kreises Kleve war in diesem Jahr auch Frau Theissen, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Goch anwesend und lobte die Arbeit des Kinder College und der Gaesdonck insgesamt: „Ich komme immer sehr gerne zur Gaesdonck und auch zum Abschluss des Studienjahres im Kinder College. Man merkt jedes Mal sofort, dass die hier Mitwirkenden ein ganz besonderes Engagement zeigen.“
Der Direktor der Gaesdonck, Jürgen Linsenmaier, übermittelte sogar ein Grußwort der Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann:
„[…] Sie feiern heute den Abschluss eines ungewöhnlichen und außerordentlich lohnenden Projektes. Seit mehreren Jahren schon laden Sie besonders interessierte und begabte Grundschülerinnen und Grundschüler der Klassen drei und vier ein, in vielen interessanten Bereichen, wie z.B. Fremdsprachen, Kunst und Naturwissenschaften ihr Wissen durch praktische Arbeiten zu erweitern. Wie in den vergangenen Jahren waren auch in diesem Jahr an mehreren Wochenenden begeisterte junge Forscherinnen und Forscher in den Gebäuden des Collegium Augustinianum Gaesdonck unterwegs. Heute präsentieren Sie ihre Ergebnisse, und ich bin sicher, dass wieder sehr viel Eindrucksvolles undLohnendes dabei ist. […]

kc1

 

Die Ergebnisse der einzelnen Kurse, die im Rahmen der Abschlussveranstaltung präsentiert wurden, konnten sich sehen lassen: Die Fremdsprachenkurse Chinesisch, Englisch und Niederländisch, führten mit den Gästen in der Aula ein Quiz durch, spielten (fremdsprachliches) Theater und begeisterten durch Kinderlieder in der jeweiligen Landessprache. Der Kunstkurs stellte ein Kunstmemory her, das die Kinder selbständig entwickelten. Im Mathematikkurs wurden mathematische Zaubertricks, kryptographische Verfahren, Kalenderrechnungen und mathematische Experimente mit Möbiusbändern durchgeführt und analysiert, wobei die Neugier der Kinder geweckt und die Arbeit von Mathematikerinnen und Mathematikern erlebt wurde. Schneckenrennen, biochemische Analysen mit Rotkohl und Mikroskopie von Protozoen (Einzeller und Chlorophyceae) waren neben Bakterienwachstum nur einige wenige Themen, die die Forscherinnen und Forscher im Biologiekurs untersuchten. Bei den Physikern und Chemikern standen u. a.  Bunsenbrenner-Führerschein, Herstellung von Brause, Fakirbrett, Blicke in die Unendlichkeit, Brückenbau und optische Täuschungen auf dem Programm des vergangenen Studienjahres.

 

kc2

 

 

 

 

 

 

Der Landrat des Kreises Kleve, Wolfgang  Spreen,  hob die besondere Arbeit der Dozentinnen und Dozenten im Kinder College und das Engagement des Collegium Augustinianum Gaesdonck bei der individuellen Förderung von Kindern und Jugendlichen deutlich hervor.

 

Wie Herr Landrat Spreen anmerkte, ist es seit Jahren weithin erkennbar, dass die Gaesdonck ganz besondere und einzigartige Projekte zur individuellen Förderung anbiete und nannte hierbei die Musikschule, die Kunstschule, die Junior Business School und das Kinder College als außerunterrichtliche Maßnahmen, die die Schullandschaft in der Region bereichern.

Das Kinder College, das im September 2009 gegründet wurde, hat sich mittlerweile als eine feste Säule bei der Förderung von besonders begabten und interessierten Grundschülerinnen und Grundschüler etabliert und auch unter Pädagoginnen und Pädagogen die Neugier geweckt: In den vergangenen fünf Jahren haben sich Fachleute aus Münster, Düsseldorf; Koblenz, Nijmegen, Österreich und selbstverständlich auch aus der Region einen Eindruck vom „Kinder College Gaesdonck für den Kreis Kleve“ verschafft und waren begeistert von der Atmosphäre, der Konzeption und den Ergebnissen.

„Das Kinder College ist für den Kreis Kleve eine echte Bereicherung in der Begabtenförderung“, so Dr. Spicher vom Schulamt für den Kreis Kleve

 

Neben dem Landrat des Kreises Kleve war in diesem Jahr auch Frau Theissen, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Goch anwesend und lobte die Arbeit des Kinder College und der Gaesdonck insgesamt: „Ich komme immer sehr gerne zur Gaesdonck und auch zum Abschluss des Studienjahres im Kinder College. Man merkt jedes Mal sofort, dass die hier Mitwirkenden ein ganz besonderes Engagement zeigen.“

 

Der Direktor der Gaesdonck, Herr Oberstudiendirektor Linsenmaier, übermittelte sogar ein Grußwort der Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Frau Sylvia Löhrmann:
„ … Sie feiern heute den Abschluss eines ungewöhnlichen und außerordentlich

lohnenden Projektes. Seit mehreren Jahren schon laden Sie

besonders interessierte und begabte Grundschülerinnen und Grundschüler

der Klassen drei und vier ein, in vielen interessanten Bereichen,

wie z.B. Fremdsprachen, Kunst und Naturwissenschaften ihr Wissen

durch praktische Arbeiten zu erweitern. Wie in den vergangenen Jahren

waren auch in diesem Jahr an mehreren Wochenenden begeisterte

junge Forscherinnen und Forscher in den Gebäuden des Collegium

Augustinianum Gaesdonck unterwegs. Heute präsentieren Sie ihre Ergebnisse,

und ich bin sicher, dass wieder sehr viel Eindrucksvolles und

Lohnendes dabei ist. … “

Loading...
Loading...